Montag, 23. Oktober 2017

Patchwork-Leseknochen

Eine liebe Freundin hat mich gebeten, einen Leseknochen zu nähen, den sie ihrer Freundin zum runden Geburtstag schenken könnte.

Unglücklicherweise hat sie dabei erwähnt, dass die Freundin selber näht, so dass ich sofort meine private Messlatte ganz weit nach oben gehängt habe und die Idee geboren habe, einen Patchworkknochen  zu nähen.


Die erste Seite ziert ein *Dresden Plate* mit aufgestricktem Monogrammbuchstaben. Natürlich weint das Herz, wenn man ungefähr Zweidrittel vom Plate wieder wegschneidet für den Knochen, aber ich finde, das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen.



Auf die zweite Seite kam ein *Ohio Star*, das obligatorische Druckknopftäschchen und einige Häkelblümchen.



Seite drei zieren *Modern Hexies*, es war das erste Mal, dass ich gepaper-pieced habe und ich muss sagen, es hat mir viel Spaß gemacht, da kommt bestimmt noch das eine oder andere Projekt dazu, zumal ich zugeben muss, dass mir das applizieren der Hexies nicht besonders professionell gelungen ist und ich da noch üben könnte.

Als zusätzlichen Kick habe ich noch ein paar Strasssteinchen aufgebügelt.

 

Alle drei Seiten vor dem Zusammennähen.



Der Knochen als Geschenk verpackt, wird direkt so zu Freundin geschickt.

Kommentare:

  1. Na, das nenn ich mal eine perfekten Knochen.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Wow!
    Ich glaube, ich habe noch nie so einen aufwendigen Leseknochen gesehen!
    Die drei Seiten allein sind schon mega schön - die Hexis! Mit den Sternen! Hach! - und das du die Dresden Plate wieder zerschnitten hast... Respekt. Ich hoffe, aus den Resten zauberst du dir noch mal was schönes. ;)

    Ist dir auf jeden Fall echt gut gelungen!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden lieben Kommentar - ich freu' mich!