Montag, 23. Januar 2017

Quilt Along 6Köpfe - 12 Blöcke / Januar

Also, wie fange ich das nun an... Ich habe ja schon ein paar Dinge gepatchworked und gequilted. Ich bin lange nicht routiniert und fortgeschritten, aber ich bekomme etwas zu Stande und es macht mir Spaß.

"Alongs" mag ich auch, ich hatte schon den einen oder anderen Knit-Along zum Beispiel. Aber irgendwie wollte ich zuerst gar nicht mitmachen, als ich auf *greenfietsens* Aufruf  zu einem Jahres QAL mit historischen Blöcken aufmerksam wurde. Vielleicht, weil es sich um einen Sampler handeln soll? Sowas habe ich bisher noch nicht genäht. Und dann auch noch jeden Monat eine neue Überraschung? Wo ich Überraschungen doch so liebe und mich jetzt jeden Monat wegen der Stoffwahl zittern muss, seufz.

Aber egal, es gibt Dinge, um die man irgendwie einfach nicht drumherum kommt.

Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, die alte Sarah Kay Bettwäsche zu verwenden, in der vor 40 Jahren zuerst ich und dann später die Süßmaus bis neulich geschlafen haben. Sie ist unglaublich erinnerungsträchtig und zu schade zum weggeben - also bekommt sie neues Leben eingehaucht. Zusammen mit dem sattgrünen Kopfkissenbezug, den ich von meiner Mama bekommen habe. Beide Stoffe möchte ich gerne in jedem der Blöcke unterbringen, der Rest wird dann eben so ergänzt, wie's halt gerade passt.

 
Ich habe also das Übersichtsblatt ausgedruckt, Süßmaus und ich haben Stoffe hin und her geschoben und schließlich hat sie ganz alleine und mit Feuereifer die Vorlage ausgemalt. Da geht einem glatt das Mamaherz auf... Die Süße.


Dabei rausgekommen ist dann dieser Block. Gefällt mir eigentlich ganz gut, auch wenn ich feststellen musste, dass ich anscheinend - trotz vorschriftsmäßigem Viertel-Inch-Nähmaschinenfüßchen - die Stoffe immer ein wenig knapp zusammen nähe. Mal sehen, wie ich dem zukünftig begegnen kann. Vielleicht nehme ich mein "normales" Nähfüßchen mit 7mm Füßchenbreite, wenn ich da auch einen konstanten "zu wenig"-Hang drin habe, könnte es ja sein, dass ich am Ende direkt und zufällig mit den geforderten 6,3mm (1/4 Inch) ende.

Ach so ja - ich habe überhaupt keine Ahnung, was am Ende des Jahre mit dem Quilt machen... In der Familie erhebt aktuell niemand Anspruch darauf. Aber da er im Dezember fertig sein wird, wird er vielleicht ein Weihnachtsgeschenk? Vielleicht bekommt ja jemand im Jahresverlauf ein Babymädchen, dann wäre er eine coole Krabbeldecke...

Kommentare:

  1. Das war ja echtes Teamwork, super!
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschöner Block ist das geworden und vielleicht magst du ja am Ende des Jahres den fertigen Quilt ja sogar behalten? Wer weiß? Bis Dezember ist ja schließlich noch lange hin.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Allein die Idee, liebgewonnene Textilien weiter zu verwenden, finde ich ganz toll. Aber der Quiltblock, der am Ende dabei herausgekommen ist, hat mich entgültig überzeugt.

    Das wird sicherlich ein ganz fantastischer Quilt!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden lieben Kommentar - ich freu' mich!